Absetzen eines Notruf

Die 6 W`s

Um im Falle eines Unfalls keine Zeit zu verlieren gilt es den Notruf möglichst genau und vollständig abzusetzen. Hierbei sollte man die 6 W`s beachten:

  Wo ist es geschehen?

Um eine unnötige und zeitaufwendige Suche zu vermeiden ist eine genaue Beschreibung des Unfallortes notwendig:
- Ort
- Straße (auf Autobahnen auf Auffälligkeiten oder Kilometer-Markierungen achten)
- Hausnummer, ggf. Stockwerk

  Was ist geschehen?

Eine genaue, kurze Lagebeschreibung hilft dem Disponenten der Leitstelle die richtigen Hilfsmaßnahmen einzuleiten, d.h. Rettungswagen, Feuerwehr oder Polizei zu alarmieren.


  Wieviele Verletzte gibt es?

Die genaue Zahl der Verletzten hilft der Leitstelle um ausreichend Rettungswagen etc. zu alarmieren.

  Welche Art von Verletzungen liegen vor?

Hier müssen besonders lebensbedrohende und schwere Verletzungen geschildert werden, damit die Leitstelle z.B. einen Notarzt mitschicken kann.

  Wer meldet den Notruf?

Bitte nennen Sie dem Disponenten in der Leitstelle Ihren Namen.

  Warten auf Rückfragen

Warten Sie auf Rückfragen der Leitstelle. Diese kann ggf. noch weitere Informationen benötigen.


Wenn Fahrzeuge mit gefährlichen Stoffen im Spiel sind, dann ist es sehr wichtig, dass dies der Leitstelle mitgeteilt wird.
An den Fahrzeugen sind orangefarbene Warntafeln jeweils vorne am Kühlergrill, hinten am Heck bzw. an der Längsseite des Fahrzeuges angebracht. Die Nummern geben an, um was für einen Stoff es sich handelt und wie gefährlich er ist. Diese Nummern müssen der Leitstelle mitgeteilt werden, damit sie den anrückenden Einsatzkräften und auch Ihnen Informationen und Verhaltensregeln zu dem gefährlichen Stoff geben kann.

Notruf: 112